Untitled Page 114

OverviewTranscribeVersionsHelp

Facsimile

Transcription

Status: Needs Review

zu [verkassen?], wo wir so traurige
Infohungen gemacht haben
und wir eine kleineme Stadt
zu ziehen, wo wir ein whiges,
sieheres leben fuehren koennten.
Dazu waere aber eine jaehrliche
kennte von einem 2000 Dollars mit
wendig.

Deshalb wende ich mich am
Sie, Sie sind so reich und wohl
[thaetig?], und ich hoffen Sie werden
diese Summe opfern um eine
Familie gluecklich fuer ganze
Leben zu machen.

Indem ich mich den ange
nehmen Hoffnung hingebe,
eine guenelige Antwort zu be-
kommen, verliehere ich Sie von
unserer aufriehtigstem Dank
[larkeit?] und [zeihne?]

ergekommt dankbar

Guido Monauni

Wien III Kuebeckgasse 3

Austria

Notes and Questions

Nobody has written a note for this page yet

Please sign in to write a note for this page